Daten aktualisiert 14.10.2015

Wir suchen Paten!

Wenn Sie leider keine Tiere bei sich halten können, aber Sie möchten sich trotzdem um ein Tier kümmern, dann übernehmen Sie doch eine Patenschaft für ihr Lieblingstier.

Die unten abgebildeten Katzen sind schon etwas älter oder haben ein Handicab, welches die Vermittlung schwierig macht und leben schon seit einiger Zeit im Katzenhaus, sie sind einige gute Beispiele für mögliche Patenschaftstiere.

Diese Patenschaft kommt Ihrem Patentier zu Gute für die medizinische Versorgung, wie Impfen, Entwurmungen, Jahrescheck sowie Unterbringung, Futter, Katzenstreu usw.

Sie können über die Art der Patenschaft ( Geld-oder Sachpaten) selbst entscheiden.

Sie können sich regelmäßig über das Wohlbefinden Ihres Patentieres informieren und/oder unser Katzenhaus besuchen und sich mit Ihrem Patentier beschäftigen.

Diese netten Katzenhausbewohner haben Paten oder suchen einen

Katze CELINE (10+ ) ist vor 6 Jahren in einem Katzenkorb vor einer TA-Praxis ausgesetzt worden und so bei uns gelandet. Sie jagte uns durch fauchen und knurren und eine Reaktion auf ein Antibiotika, welche wie ein epileptischer Anfall aussah, gehörige Schrecken ein. Dies gab sich aber alles mit der Zeit, heute lässt sie sich sogar streicheln, hat sich Freigang erkämpft und hört wie ein Hundchen, wenn man sie wieder ruft. Allerdings versteckt sie sich auch gerne im Schrank, klettert in Autos, liegt in Kartons herum und legt sich gerne mit anderen Katzen an ( hat sich schon mehrmals in den Hintern beißen lassen ) mit dem Ergebnis: Beule! Celine wohnt im  Büro und in der Futterküche und ist bei uns "Futtervortesterin" geworden.

Celine hat eine Patin

Kater BOMMEL

BOMMEL hat ein schlimmes Schicksal. Unkastriert, verwildert, scheu hat er sich seit Herbst 2012 mit einer furchtbar verletzten Pfote durchgeschlagen ,er wurde immer wieder beobachtet, gefüttert und  endlich eingefangen.  Er wurde am 25.03.2013 in der TA-Praxis  Bekmulin vorgestellt und die Pfote wurde amputiert.

Der Heilungsprozess ist abgeschlossen, Bommel kommt mit seiner Behinderung sehr gut zurecht und wir hoffen, dass er noch etwas mehr Vertrauen gewinnt und er noch ein langes Katzenleben vor sich hat. 

Bommel hat eine Patin

 UPDATE 10.10.2015 MAX hat ein ganz tolles Zuhause gefunden !!!!!

Kater MAX hat auch nicht gerade ein tolles Katzenleben geführt.... als unkastrierter Freigänger in einer Bungalowsiedlung, sein Schlafplatz war unter einer Eiche und er hat sich so gut durchgeschlagen wie er konnte, er war trotzdem nicht menschenscheu, ist sogar richtig lieb.... dann wurde er zu uns gebracht, weil keiner ihn mehr dort füttern wollte und nun ist er kastriert, hat aber Probleme beim Atmen gehabt, eine tierärztliche  Abklärung und mehrere Röntgenaufnahmen haben gezeigt, das er einen Diabolo oder eine Luftgewehrkugel in der Lunge hat ....er hat seine Lungenschädigung bei uns auskuriert und wir hoffen das er mit dem Diabolo trotzdem noch ein langes Leben hat !